Aargauer Fussballverband

AFV führt Präventionskurs erfolgreich durch

Am Samstag, 6. November, hat der AFV für Interessierte aus den Vereinen in Birmenstorf einen Präventions-Kurs unter der Leitung von Martin Hofer und Adi Lehner durchgeführt. Mit seinem Engagement in sensiblen Bereichen wie sexuelle und körperliche Gewalt sowie Mobbing möchte der AFV präventiv gegen ebendiese Dinge wirken.

Martin Hofer (r.) und Adi Lehner leiteten den eintägigen Kurs und gaben den Teilnehmenden nützliche Hilfestellungen mit auf den Weg.

Das übergeordnete Kursziel war es, alle Beteiligten für das Thema zu sensibilisieren und zu stärken, ihre Integrität zu schützen und negative Vorfälle möglichst zu verhindern – damit die Begeisterung für den Fussball auf allen Altersstufen möglichst ungetrübt ausgelebt werden kann. «Das ist uns durchaus gelungen», zeigte sich Martin Hofer zufrieden, «die Teilnehmer waren sehr interessiert und lernbegierig und konnten bestimmt einiges mitnehmen.» Auch AFV-Präsident Luigi Ponte, der am gesamten Kurs anwesend war, zeigte sich begeistert: «Es war ein hervorragender, kurzweiliger und äusserst lebendiger Kurs, den wir unbedingt weiter anbieten und in einem zweiten Schritt fortsetzen sollten. Das Feedback der Teilnehmenden war ausnahmslos positiv.»

Ein Wiederholungkurs im Jahr 2022 ist in Planung, genauere Infos wird der AFV zu gegebener Zeit publizieren. (Jonas Manouk)

 

zurück

Teste dich jetzt:

Facebook-Stream

Football-Pool